• CodeDoor gewinnt Wettbewerb “Herausforderung Unternehmertum”

    Mit ihrer Idee eines Qualifizierungsprogramms, das Geflüchtete pro bono ausbildet und als professionelle Programmierer an Unternehmen vermittelt, setzte sich das ANKOMMER. Team der ersten Kohorte CodeDoor im bundesweiten Gründerwettbewerb Herausforderung Unternehmertum durch. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) durchgeführt.

     

    Angefangen hat das ANKOMMER. 2015/16 Team CodeDoor mit gespendeten Laptops und der Idee, geflüchteten Menschen die Möglichkeit zu geben, sich langfristig ein berufliches Standbein für ihr Leben in Deutschland aufzubauen. CodeDoor qualifiziert geeignete Kandidaten über einen Zeitraum von sechs bis 18 Monaten auf Basis eines international anerkannten Ausbildungs-Curriculums. Derzeit werden bereits rund 150 Geflüchtete im Programmieren geschult – der Bedarf und die Nachfrage von Unternehmen sind immens. Über 100 Interessierte stehen bereits auf der Warteliste.

    Zur Weiterentwicklung und zum Ausbau des Konzepts erhielt CodeDoor am 30. November 2016 15.000 Euro sowie individuelles Coaching durch Experten durch die Auszeichnung des Gründerwettbewerbs der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

    Mit Herausforderung Unternehmertum engagieren sich die Heinz Nixdorf Stiftung und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft gemeinsam dafür, den Unternehmergeist des Nachwuchses zu fördern. Die Gründerinitiative richtet sich an junge Menschen, die bereits während ihres Studiums unternehmerisches Know-how erwerben wollen und bietet ihnen dadurch die Möglichkeit, eigene Projekt- und Gründungsideen entwickeln zu können. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein



"ANKOMMER. Perspektive Deutschland" ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.