• R3SOLUTE

    R3SOLUTE bildet geflüchtete Menschen als Mediatoren zum Konfliktmanagement und zur Konfliktprävention aus. So können diese selbstbestimmter leben und Verantwortung in der neuen Heimat übernehmen.

     

    R3SOLUTE ist ein auf Konfliktmanagement und -prävention spezialisiertes Projekt, das geflüchteten Menschen durch Wissens- und Kompetenzvermittlung in den Bereichen Peer Mediation und Psychotraumatologie die Möglichkeit gibt, in ihrer neuen Heimat mehr Verantwortung zu übernehmen und selbstbestimmter zu leben.

    Peer Mediation erwirkt dabei die gemeinsame Entwicklung von Konfliktlösungen, indem unabhängige Dritte (Mediatoren) aus derselben Gruppe der Konfliktparteien zwischen diesen vermitteln. Geflüchtete Menschen werden im Rahmen von Workshops und persönlichem Coaching selbst zu Mediatoren ausgebildet. Die Ausbildung zum Mediator vermittelt so nicht nur wichtige arbeitsmarktqualifizierende Kompetenzen, sondern stärkt die Selbstbestimmung und ermöglicht die Arbeit als Mediator in Gemeinschaftsunterkünften über den eigenen Aufenthalt hinaus.

    Neben zwischenmenschlichen Konflikten besteht aufgrund traumatischer Fluchterlebnisse eine hohe Inzidenz an posttraumatischen Belastungsstörungen und Angsterkrankungen. Die Workshop Teilnehmer*innen werden daher zudem durch das Programm M3NTAWARE, das sich wie ein roter Faden durch das Training zieht, auf diesen bio-psycho-sozialen Themenkomplex sensibilisiert und intensiv auf vorhandene Ressourcen-/Bewältigungsstrategien aufmerksam gemacht.

     

    Kategorie: Ausbildung und Qualifizierung

    Schwerpunkt: Konfliktlösungs-Kompetenzvermittlung, Mental Health Awareness und Selbstbestimmung

    Eintritt ins Programm: Januar 2018, Berlin

     


"ANKOMMER. Perspektive Deutschland" ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.