• Avenir

    Hinter AVENIR steckt die Idee, ein soziales Zeitarbeitsunternehmen für Geflüchtete zu gründen. Ziel ist es Geflüchteten einen ersten Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen und sie zugleich vor den negativen Folgen der Zeitarbeit zu schützen indem ihnen neue berufliche Perspektiven eröffnet werden.

     

    AVENIR gründen eine soziale Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaft für Geflüchtete, die diesen einen ersten Zugang zum Arbeitsmarkt verschafft, sie zugleich aber auch vor den negativen Folgen der Zeitarbeit schützt und neue berufliche Perspektiven bietet. So wird ein Netzwerk von Unternehmen aufgebaut, welche mit wenig bürokratischem Aufwand und wenig Risiken Geflüchtete anstellen können. Die Geflüchteten werden durch das Projekt Orientierung auf dem Arbeitsmarkt erhalten und dabei durch Angebote wie Sprachassistenz oder Hilfe bei Behördengängen begleitet. Die Einnahmen aus den Entleihgebühren werden dazu verwendet, Geflüchteten eine Weiterqualifizierung oder Sprachkurse zu ermöglichen. 

    Im Social Impact Lab Berlin


"ANKOMMER. Perspektive Deutschland" ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.