• Idea Reframing in Frankfurt

    Alle ANKOMMER. Teams kommen in Frankfurt zum Idea Reframing Workshop zusammen. Mit verschiedenen Techniken und Methoden des Design Thinking gingen alle Teams mit Hilfe des Coaches Andreas Voss noch einmal in ihre Projekte und gaben sich gegenseitig Feedback. Zwei Tage, voll mit neuen Ideen, um die Ecke denken, sich auf neue Herangehensweisen einlassen – hier geben wir einen kleinen Einblick.

    Was passiert in einem Idea Reframing Workshop? Gemeinsam mit einem Design Thinking Coach gehen wir alle zusammen nochmal tief in die verschiedenen Ideen und analysieren die Projekte von ganz vorne. Ist der eingeschlagene Weg wirklich der, der am besten zur Projektidee passt? Ist das Geschäftsmodell konsistent? Kann die Projektidee verständlich kommuniziert werden? Was können Stolpersteine und Herausforderungen auf dem Weg zu einem funktionierenden Social Startup sein?

    Nach einer Vorstellungsrunde begann der zweitägige Workshop mit der Erstellung von Personas, also typischen fiktiven Personen, die Zielgruppe des Projekts sein können.

    Weitere Workshop-Bausteine waren die Arbeit am Business Model Canvas, an dem an allen wichtigen Bereichen des Projekts wie Partner, Wertangebot, Schlüsselaktivitäten, Kundenbeziehungen, Kostenstruktur oder Vertriebskanäle gefeilt und gearbeitet werden kann.

    Bei den ANKOMMER. Teams stand natürlich stets im Zentrum: Wie kann den neu in Deutschland ankommenden Menschen am besten ein Zugang zu Bildung, Ausbildung und Arbeitsplätzen ermöglicht werden? Denn die sozioökonomische Integration, die tägliche sinnvolle Arbeit, sind Schlüssel beim Ankommen in einer neuen Kultur.

    Neben vielen Gruppendiskussionen und der Arbeit am Business Model Canvas führte Coach Andreas Voss in die Methoden „DrawToast“ sowie „Blue Ocean Strategie“ ein, um den Teams neue Denk- und Herangehensweisen zu ihren Projekten zu ermöglichen. Stets war der Austausch zwischen den Teams besonders gefordert, ein Tatbestand den die Gründerinnen und Gründer besonders zu schätzen wussten. 

     

    Nach zwei Tagen intensivem Arbeiten an den eigenen Ideen sowie den Ideen der anderen, gingen alle Teams mit viel neuem Input, einem gestärkten Gemeinschaftsgefühl, dem Kopf voll neuer Methoden und voller Motivation aus dem Workshop und starten nun in die Arbeitsphase in den Social Impact Labs.

  • Newsletter

    Tragen Sie sich hier für regelmäßige Updates ein



"ANKOMMER. Perspektive Deutschland" ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.